Mitgliederversammlung zur Neuwahl des Vorstandes der CDU Dingelstädt

30. September 2019

Am 30.9.2019 trafen sich die CDU Mitglieder des Stadtverbandes Dingelstädt zur Neuwahl des Vorstandes in der Gaststätte „Eichsfelder Hof“.

Der noch zu diesem Zeitpunkt Stadtverbandsvorsitzende Anderes Fernkorn eröffnete die Mitgliederversammlung und begann seinen Bericht mit einem Rückblick auf die vergangenen 20 Jahre, die er Mitglied der CDU ist, davon 7 Jahre als Vorsitzender des Stadtverbandes. Er verwies auf die hervorragenden Ergebnisse der CDU bei den Kommunalwahlen seit den Kommunalwahlen des Jahres 1999, aber auch auf die Schattenseiten in der CDU-Deutschlandzentrale (Spendenskandal).

Andreas Fernkorn wird dem Stadtverband eng verbunden bleiben, auch wenn er dessen Vorsitz abgeben wird. Der neu zu wählende Vorstand könne jederzeit mit seiner Unterstützung rechnen.

Als Bürgermeister möchte er für den inneren Frieden und den Zusammenhalt der Stadt einstehen.

Harald Siebigteroth informierte über die finanzielle Situation (Einnahmen, Ausgaben) des CDU-Stadtverbandes im abgelaufenen Jahr 2018.

Die Prüfung der Kassen- und Bankbelege erfolgte am 31.01.2019 durch Maik Gessinger und Heinrich Große. In dem von Maik Gessinger verlesenen Bericht bestätigten sie die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung. Sodann wurde dem Kassierer durch die anwesenden Mitglieder Entlastung erteilt.

Marianne Häger sprach Andreas Fernkorn einen besonderen Dank aus. Sie hob hervor, dass er trotz der enormen beruflichen Belastung eine hervorragende Arbeit für den Stadtverband geleistet hat. Sie würdigte auch die Arbeit unseres Schatzmeisters Harald Siebigteroth, die dieser nun fast 40 Jahre ausgeübt hat.

Dem Vorstand wurde für die Arbeit der letzten Wahlperiode einstimmig Entlastung erteilt und alle Wahlgänge erfolgten daraufhin per Stimmzettel in geheimer Wahl.

Eine Auflistung aller gewählten Mitglieder sowie deren Funktion sind hier zu finden.

Weiterhin wurden in offener Abstimmung Karl-Josef Meinhardt und Maik Gessinger jeweils einstimmig zu Kassenprüfern gewählt.

Christopher Thüne bedankte sich im Schlusswort für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Er wünscht sich ein engagiertes Team und einen erfolgreichen Generationsumbruch. Er möchte aktiv neue Mitglieder werben und eine offensive Pressearbeit angehen. An bewährten Traditionen (monatliche Mitgliederversammlungen, Adventsfeier, CDU-Fahrt, …) soll festgehalten werden.
Er sprach sich weiterhin für eine enge Zusammenarbeit mit der CDU-Fraktion des Stadtrates aus. Zudem regte er an, die Zusammenarbeit mit benachbarten Stadtverbänden zu forcieren.

(Auszüge aus dem Protokoll des Schriftführers Ronald Stöber vom 30.09.2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.